Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 4. Oktober konstituiert sich in Schwerin der neue Landtag.
Damit endet nach 18 Jahren meine Zeit als Landtagsabgeordneter von Mecklenburg-Vorpommern.

Die vergangen Jahre als Landtagsabgeordneter waren eine sehr arbeitsreiche, intensive und spannende Zeit. Ich bin dankbar und stolz, dass ich als Mitglied des Landtages die Entwicklung unseres Landes verantwortlich mitgestalten durfte. Schwerpunkte waren dabei von 1998 bis 2011 die Finanzpolitik und ab 2011 die Energiepolitik.

Besonders gerne habe ich in meinem Wahlkreis gearbeitet. Zusammen mit meiner Mitarbeiterin Christine Irmisch habe ich mich um die Menschen, deren Fragen und Probleme vor Ort „gekümmert“.
Anlaufpunkt waren dabei unsere Wahlkreisbüros in Waren, Schulstraße, Große Wasserstraße und ab 2011 unser Büro in der Rosa-Luxemburg-Straße.

Als „Kümmerer“ habe ich versucht, meinen Wählerauftrag für die Menschen in der Müritzregion nach bestem Wissen und Gewissen und mit großem persönlichen Einsatz zu leisten. Dabei gab es Erfolge und Misserfolge, Siege und Niederlagen. Aber insgesamt ziehe ich eine positive Bilanz.
Unter dem Motto „Versprochen und gehalten“ habe ich die persönlichen Ziele und Ergebnisse auf meiner Homepage transparent dargestellt. Dies gilt auch für meine letzten 5 Jahre Wahlkreisarbeit.

Der Abschied fällt mir etwas leichter, weil ich von meiner Nachfolgerin Nadine Julitz sehr überzeugt bin. Seit ihrer Arbeit in meinem erfolgreichen Wahlkampfteam 2011 kenne ich Nadine als kompetente, zielstrebige, bürgernahe und engagierte Politikerin, die, obwohl noch jung an Jahren mutig und konsequent ihre politischen Ziele verfolgt.

Bedanken möchte ich mich bei meinen Weggefährten für die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit in den letzten 18 Jahren. Der Müritzregion und ihren Bürgerinnen und Bürgern wünsche ich viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft.

Ihr und Euer

Rudi Borchert